Fragebogen: Markus 10,32 – 45 (Sonderlektion zum Jahr 2020)

Download

Denn auch der Menschensohn

“Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und sein Leben gebe als Lösegeld für viele.”

(Markus 10,45)

  1. Warum entsetzten sich die Jünger, als Jesus auf dem Weg nach Jerusalem nachfolgten, und fürchteten sich (32a)? Wie redete Jesus wieder mit den Zwölf darüber, was ihm widerfahren würde (32b-34)?
  2. Worum baten Jakobus und Johannes Jesus (35-37)? Was sollten sie tun, um die Herrlichkeit zu erlangen (38)? Was antworteten sie (39a)?
  3. Wie nahm Jesus ihre Antwort an (39b)? Was sagte er aber über den Weg zur Herrlichkeit (40)? Warum wurden die zehn Jünger unwillig (41)?
  4. Wie üben die Herrscher in der Welt ihre Macht aus (42)? Wie sollten die Jünger sein (43)? Was ist wahre Größe (44)?
  5. Was war das Ziel von Jesu Kommen in die Welt (45a)? Wie diente er den Menschen (45b)? Welche Gnade haben wir durch seinen Dienst erhalten? Wie können wir ein Leben führen, das anderen dient wie Jesus?
Share

Fragebogen: Lukas 2,21 – 28 (Sonderlektion – Weihnachten 2019)

Download

Meine Augen haben deinen Heiland gesehen

„Denn meine Augen haben deinen Heiland gesehen“

(Lukas 2,30)

  1. Warum war es bedeutsam, dass Jesus beschnitten wurde und den Namen Jesus erhielt (21; Gal 4,4.5)? Was machten die Eltern nach den Tagen ihrer Reinigung mit ihm und warum (22-24; 2.Mose 13,2.15; 4.Mose 3,11-13)?
  2. Was erfahren wir über Simeon (25)? Was war seine Hoffnung? Was hatte ihm der Heilige Geist geweissagt (26)?
  3. Was machte Simeon, als die Eltern Jesus in den Tempel brachten (27.28)? Wie lobte er Gott und was bezeugte er von Jesus (29-32)?
  4. Was prophezeite Simeon Maria über Jesu Zukunft (34; Lk 20,17.18)? Welche Schmerzen würde Maria haben (35)?
  5. Was sagen die Verse 36 und 37 über Hanna? Wie diente sie Gott? Welchen Segen bekam sie (38)? Wo und wie wuchs Jesus heran (39.40)?
Share

Fragebogen: Johannes 1,1 – 14 (Sonderlektion – Weihnachtsgottesdienst 2019)

Download

Das Wort wurde Fleisch

„Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des einzigen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.“

Johannes 1,14

1. Lies den ganzen Text (Johannes 1,1-14). Wie würdest du den Text gliedern? Warum?

2. Was würdest du sagen, ist die Hauptaussage von diesem Text?

3. Was hat das, was du als die Hauptaussage von dem Text verstehst, mit Weihnachten zu tun? (Falls deine Antwort darauf „nichts“ oder „nicht so viel“ ist, gehe zurück zu den Fragen 1 und 2).

4. Denkst du auch, dass Vers 14 der Höhepunkt vom Text ist? Warum? Wie verstehst du diesen Vers?

5. Was hat der Text mit deinem Leben zu tun?

Share

Fragebogen: Lukas 1,5 – 25 (Sonderlektion Weihnachten 2019)

Download

Die Ankündigung der Geburt von Johannes dem Täufer

„Und er wird viele der Israeliten zu dem Herrn, ihrem Gott, bekehren.“

(Lukas 1,16)

  1. Welchen Hinweis gibt Vers 5 über die Zeit, in der Johannes der Täufer geboren wurde? Was erfahren wir über Zacharias und Elisabeth und über ihr Problem (6.7)?
  2. Welche besondere Gelegenheit bekam Zacharias (8.9)? Welche Bedeutung hatte das Opfer, das er im Tempel darbringen sollte (9.10)?
  3. Was passierte, als er das Räucheropfer brachte? Was sagt Vers 13 über den Glauben und das Gebetsleben von Zacharias und Elisabeth? Und über Gott?
  4. Was bedeutet der Name „Johannes“ (13)? In welcher Hinsicht würde er vor Gott groß sein? Wie sollte seine Lebensweise aussehen (15)? Was sollte seine Aufgabe sein (16.17)? Was bedeutet es, dass er im Geist und in der Kraft Elias wirken sollte?
  5. Warum fiel es Zacharias schwer, an die frohe Botschaft des Engels zu glauben? Wie wies ihn der Engel zurecht und wie mag Zacharias Gottes Maßnahme geholfen haben (19.20)?
  6. Wie zeigte Elisabeth, dass ihre Kinderlosigkeit ein großes Problem für sie gewesen war (24.25)? Was sagte sie nun, nachdem sie schwanger geworden war?
Share