Fragebogen: Die Gemeinde, die Jesus unter uns bauen will – Gesendet zur Mission 6 – Matthäus 25,31-46

Download

Barmherzigkeit

Der Text heute ist Matthäus 25,31-46. Dieses Gleichnis ist nicht ganz einfach, aber trotzdem ein sehr bekannter Text. Was ist der Kontext von diesem Gleichnis? Was scheint die Hauptaussage von dem Gleichnis zu sein?

Eine erstaunliche Aussage, die der Text zu machen scheint, ist, dass Jesus sich mit den Hungrigen, Durstigen, Fremden, Nackten, Kranken, den Gefangenen identifiziert.
Was bedeutet, dass Jesus sich mit ihnen identifiziert?
Und inwiefern könnte das eine ziemlich erstaunliche Aussage sein?

Dieses Gleichnis scheint sich erst einmal auf unsere christlichen Geschwister zu beziehen, die nicht so gut gestellt sind. Kennst du Texte in der Bibel (sowohl im AT als auch im NT), die dieses Prinzip verallgemeinern (also auf alle Bedürftige ausweitet)?
Wie hat das die frühe Gemeinde gemacht?

Hier ist eine eher provokative Frage zum Nachdenken (nicht notwendigerweise zum „beantworten“): Wo in der Skala der Wichtigkeit sollte sich die Berufung befinden, Barmherzigkeit auszuüben (z.B. im Vergleich zum Zweierbibelstudium)?
Wie wichtig ist dir diese Berufung?
Was kannst du tun, um dieser Berufung nachzugehen?
Was könnte unsere Gemeinde tun?

 

Share

Fragebogen: Die Gemeinde, die Jesus unter uns bauen will – Gesendet zur Mission 5 – Apostelgeschichte 16,11-40

Download

Kulturell relevante Mission

Der Text heute ist Apostelgeschichte 16,11-40 (ein etwas längerer Text) und beschreibt Paulus‘ Mission in der Stadt Philippi. Was für eine Stadt war Philippi (Verse 12, 21, 37 etc.)? Inwiefern war die Stadt Philippi z.B. anders als Korinth, Ephesus oder Athen?

Was machte Paulus in Philippi ähnlich im Vergleich zu anderen Städten? Welche Geschehnisse sind hingegen ziemlich einzigartig für die Stadt Philippi?

Paulus und Silas wurden in Philippi ziemlich brutal misshandelt. Wie aus den Versen 37–39 und Apg 22,25-29 hervorgeht, hätte Paulus sich sehr viele Schmerzen ersparen können (ganz zu schweigen von der Lebensgefahr, in welche er sich begab), wenn er den Beamten mitgeteilt hätte, dass er ein römischer Bürger ist.

Was könnten plausible Gründe dafür sein, weshalb er diese Information nicht preisgab (Hinweis: Eine mögliche Antwort auf diese Frage könnte in der nächsten Frage zu finden sein)?

Inwiefern ist Paulus Verhalten in der Stadt Philippi eine lebendige, anschauliche Predigt des Evangeliums (Philipper 2,6-10)?

Was kannst du von Paulus lernen, im Bezug darauf, wie man das Evangelium in einem dynamischen, sich eventuell verändernden Kontext verkündigen kann? Mit welchen Herausforderungen sind wir in unserem heutigen Kontext konfrontiert?

Share

Fragebogen: Die Gemeinde, die Jesus unter uns bauen will – Gesendet zur Mission 4 – Apostelgeschichte 19,23-41

Download

Spirituell relevante Mission 2

Wir setzen das Bibelstudium von vergangener Woche fort. Der Text heute ist Apostelgeschichte 19,23-41.

Ein Resultat von Paulus‘ Mission in der Stadt war der Aufruhr des Demetrius. Was sagt sein Ärger darüber aus, was sich in der Stadt in den vergangenen Jahren verändert haben musste? Fallen dir Beispiele ein, wie es durch christliche Bewegungen zu Umwälzungen gekommen ist, die eine gesamte Gesellschaft betreffen?

Nachdem die Jünger Paulus daran gehindert haben, sich von der wütenden Menschenmenge lynchen zu lassen, nimmt der Ärger seinen freien Lauf (der Text spricht von einem großen Durcheinander). Der Aufruhr endet mit der Rede des Kanzlers. Eine kurze exegetische Frage: Was hat es mit der Gefahr in Vers 40 auf sich, von welcher der Kanzler spricht?

Der Kanzler verteidigt Paulus und die Christen der Stadt (Vers 37). Inwiefern ist das besonders? Welche Hinweise finden wir hier, wie Christen möglicherweise mit den schwierigen Themen ihrer Zeit umgegangen sind?

Was sind die kontroversen Themen unserer Zeit, mit denen wir als Christen zu tun haben? Was können wir hier von Paulus lernen, wie wir durch unsere Minenfelder navigieren sollten, um effizienter anderen Menschen von Jesus erzählen zu können?

Share

Fragebogen: Die Gemeinde, die Jesus unter uns bauen will – Gesendet zur Mission 3 – Apostelgeschichte 19,8-20

Download

Spirituell relevante Mission 1

Der Text heute ist Apostelgeschichte 19,8-20. Wie beim vorigen Bibelstudium (und den kommenden Bibelstudien zu Apostelgeschichte) wird es hilfreich sein, ein gutes Bibellexikon zu benutzen, um die Kultur und Umstände der damaligen Zeit besser zu verstehen. Unser Augenmerk liegt wieder darauf, was Paulus in seiner Mission tat und was es darüber verrät, wie präzise Paulus seine Umgebung verstanden hat.

Was für eine Stadt war Ephesus?

Wenn wir den Text aus der Vogelperspektive betrachten und mit Paulus‘ Mission in den Städten Athen, Philippi, Korinth vergleichen, welche Unterschiede fallen uns dabei auf? Was denkst du ist der Grund für die Unterschiede und inwiefern passt das, was der Heilige Geist durch Paulus in Ephesus tat, zur Stadt?

Weil der Fokus heute und nächste Woche auf „spirituell“ relevanter Mission liegt: Welche spirituellen Strömungen siehst du in unserer Zeit?
Welche Hinweise gibt dieser Text, wie man diese Menschen erreichen könnte? Was braucht es dazu?

Share