Fragebogen: Apostelgeschichte 20,18-38 — Sonderlektion

Download

Paulus‘ Ermahnung an die Ältesten

„So habt nun acht auf euch selbst und auf die ganze Herde, in der euch der Heilige Geist eingesetzt hat zu Bischöfen, zu weiden die Gemeinde Gottes, die er durch sein eigenes Blut erworben hat.“

(Apostelgeschichte 20,28)

  1.  Mit welcher Haltung hatte Paulus Gott und den Menschen in Ephesus gedient (18-20; Mt 5,5)? Was war dabei seine zentrale Botschaft, und was bedeutet sie (21)?
  2. Welche Haltung hatte Paulus gegenüber seinem Auftrag von Gott (22-24)? Warum erachtete er sich nun als rein vom Blut aller in der Gemeinde (25-27)? Was kannst du durch diesen Abschnitt lernen?
  3. Wozu ermahnte Paulus die Ältesten direkt (28-31)? Wer hatte sie als Bischöfe eingesetzt, und was bedeutet das (28)? Welches Beispiel hatte Paulus selbst gegeben (19-31)? Was kannst du hier lernen?
  4. Was bedeutet es, dass Paulus sie schließlich Gott und dem Wort seiner Gnade anbefahl (32)? Was lehrte Paulus über das Arbeiten und das Geben (33-35)? Was hat Jesus dazu gesagt? Was zeigt die Abschiedsszene über die geistliche Liebesbeziehung, die zwischen Paulus und ihnen durch seinen demütigen Dienst entstanden war (36-38)?
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

28 − 23 =