Fragebogen: Apostelgeschichte 4,1-31 – Gebet

Download

Das Gebet der Gemeinde

„Als sie das hörten, erhoben sie ihre Stimme einmütig zu Gott und sprachen: Herr, du hast Himmel und Erde und das Meer und alles, was darin ist, gemacht, du hast durch den Mund unseres Vaters David, deines Knechtes, durch den Heiligen Geist gesagt: Warum toben die Heiden, und die Völker nehmen sich vor, was vergeblich ist?“

(Apostelgeschichte 4,24.25)

  1. Was verkündigten Petrus und Johannes dem Volk und was bewirkte das in vielen Menschen (1-4)? Was machten die Priester und die Tempelwache mit ihnen (3)?
  2. Welche Frage stellten ihnen die Oberen am nächsten Morgen (5-7)? Was sagte Petrus ihnen daraufhin (8-12)?
  3. Was sahen die Oberen, und was befahlen sie ihnen (13-18)? Wie reagierten Petrus und Johannes darauf (19-22)?
  4. Wie reagierte die Gemeinde, als sie hörten, was passiert war (23.24a)? Auf welcher Glaubensgrundlage basierte ihr Gebet (24b-26)? Wie hatte sich Gottes Verheißung erfüllt (27.28)?
  5. Worum baten sie Gott konkret, und warum war ihr Gebetsanliegen bemerkenswert (29.30)? Was passierte auf ihr Gebet hin (31)? Was kannst du hier über gemeinsames Gebet der Gemeinde lernen? Was bedeutet das für uns?

 

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

77 + = 83