Fragebogen: Die Gemeinde, die Jesus unter uns bauen will – Gesendet zur Mission 6 – Matthäus 25,31-46

Download

Barmherzigkeit

Der Text heute ist Matthäus 25,31-46. Dieses Gleichnis ist nicht ganz einfach, aber trotzdem ein sehr bekannter Text. Was ist der Kontext von diesem Gleichnis? Was scheint die Hauptaussage von dem Gleichnis zu sein?

Eine erstaunliche Aussage, die der Text zu machen scheint, ist, dass Jesus sich mit den Hungrigen, Durstigen, Fremden, Nackten, Kranken, den Gefangenen identifiziert.
Was bedeutet, dass Jesus sich mit ihnen identifiziert?
Und inwiefern könnte das eine ziemlich erstaunliche Aussage sein?

Dieses Gleichnis scheint sich erst einmal auf unsere christlichen Geschwister zu beziehen, die nicht so gut gestellt sind. Kennst du Texte in der Bibel (sowohl im AT als auch im NT), die dieses Prinzip verallgemeinern (also auf alle Bedürftige ausweitet)?
Wie hat das die frühe Gemeinde gemacht?

Hier ist eine eher provokative Frage zum Nachdenken (nicht notwendigerweise zum „beantworten“): Wo in der Skala der Wichtigkeit sollte sich die Berufung befinden, Barmherzigkeit auszuüben (z.B. im Vergleich zum Zweierbibelstudium)?
Wie wichtig ist dir diese Berufung?
Was kannst du tun, um dieser Berufung nachzugehen?
Was könnte unsere Gemeinde tun?

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 × = 90