Fragebogen: Die Gemeinde, die Jesus unter uns bauen will – Verwurzelt im Evangelium 4 – Lukas 15,11-32

Download

Zwei verlorene Söhne

Heute lesen wir Lukas 15,11-32

Das dritte Gleichnis, das Jesus in Lukas 15 erzählt, unterscheidet sich von den vorigen in mehrfacher Hinsicht. Was sind einige der wesentlichen Unterschiede?

Das dritte Gleichnis ist bekannt unter dem Namen „Das Gleichnis vom verlorenen Sohn“. Bei genauerer Betrachtung stellen wir aber fest, dass es Jesus um zwei verlorene Söhne ging, die er miteinander vergleicht und kontrastiert.
Inwiefern war der jüngere Sohn verloren?
Inwiefern war der ältere Sohn verloren?
Wer von den beiden findet Rettung?
Mit welchen von den beiden Söhnen können wir uns besser identifizieren?

Die Verlorenheit des älteren Sohnes ist weit weniger offensichtlich. Was sind die Implikationen dessen?
Was bedeutet das für uns und unsere Gemeinde?
Welche Hoffnung finden wir?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

63 ÷ = 9