Fragebogen: 1. Mose 14,1 – 15,21

Download

Gottes Bund mit Abram

„Abram glaubte dem Herrn, und das rechnete er ihm zur Gerechtigkeit.“

(1.Mose 15,6)

  1. Was für ein Krieg wird in den Versen 1-12 beschrieben und wie wurde Abram darin verwickelt? Was war das Ergebnis von Abrams Einsatz (13-16)? Welche geistliche Hilfe bekam Abram, und was zeigt seine Reaktion über ihn (17-24)?
  2. Welches Wort Gottes kam danach zu Abram in einer Erscheinung (15,1)? Was zeigt es über Abrams innere Lage und über Gottes Verständnis für ihn?
  3. Welche Probleme brachte Abram daraufhin Gott gegenüber vor (2.3)? Wie anders war aber Gottes Hoffnung für ihn (4.5)? Denke darüber nach, wie anders Gottes Plan für ihn war und wie „unglaublich“ er in Abrams Situation aussah. Wie konnte Abram trotzdem daran glauben (6a; vgl. Röm 4,17-21)?
  4. Was bedeutet es, dass Gott ihm das zur Gerechtigkeit rechnete? Was sagt das über die Beziehung zwischen Gott und Abram?
  5. Welche Verheißung gab Gott ihm daraufhin erneut (7)? Inwiefern können wir Abrams Bitte um ein Zeichen positiv verstehen (8)?
  6. Betrachte den feierlichen Bundesschluss, den Gott daraufhin mit Abram vollzog. Welche weitere Verheißung gab Gott ihm dabei (18-21)? Vergleiche ihn mit Abrams praktischer Lebenssituation (12,6; 20,1; 23,3-20)?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 1 =