Fragebogen: 1. Korinther 14,1 – 19 (Sonderlektion)

Download

Damit ihr die Gemeinde erbaut

„So auch ihr: Da ihr euch bemüht um die Gaben des Geistes, so trachtet danach, dass ihr sie im Überfluss habt und so die Gemeinde erbaut.“

(1. Korinther 14,12)

  1. Worum sollen sich die Christen in Korinth bemühen (1)? Was ist hier mit prophetischer Rede gemeint (vgl. 19)?
  2. Wie unterscheidet sich jemand, der in Zungen redet, von jemandem, der prophetisch redet (2-4)? Warum ist der, der prophetisch redet, größer als der, der in Zungen redet, es sei denn, er legt es auch aus (5.6)? Was will Paulus durch das Bild von verschiedenen Instrumenten sagen (7-8)?
  3. Welche Wirkung hat es, wenn man in Zungen und nicht mit deutlichen Worten redet (9-11)? Wonach sollen wir, wenn wir uns um die Gaben des Geistes bemühen, trachten (12)?
  4. Warum soll derjenige, der in Zungen redet, dafür beten, dass er’s auch auslegen kann (13.14)? Wie will Paulus beten und Psalmen singen und warum auf diese Weise (15-17)? Warum will er lieber fünf Worte mit seinem Verstand reden als zehntausend Worte in Zungen (18.19)?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 2