Fragebogen: Johannes 11,17 – 57

Download

Ich bin die Auferstehung und das Leben

„Jesus spricht zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, ob er gleich stürbe; und wer da lebt und glaubt an mich,  der wird nimmermehr sterben. Glaubst du das?“

(Johannes 11,25.26)

  1. Welche Situation fand Jesus in Betanien vor (17-19)? Wie empfing Marta Jesus, und was sagte sie zu ihm (20-22)? Was verrät die Reaktion der beiden Schwester?
  2. Was kündigte Jesus ihr an (23)? Wie antwortete Marta (24)? Was offenbarte Jesus dadurch über sich selbst (25.26; vgl. 1.Petr 1,3.4)?
  3. Betrachte Martas Antwort im Vers 27 – was glaubte sie und was nicht? Was sagte Maria, als sie Jesus sah, und was zeigt das über sie (28-32)?
  4. Wie reagierte Jesus, als er sah, wie Maria und auch die Juden weinten (33)? Warum wurde er nochmals betrübt und weinte (34-38)?
  5. Warum befahl Jesus ihnen: „Hebt den Stein weg!“ (39)? Was erwiderte Marta und wie ermahnte Jesus sie (40.41)? Wie können wir die Herrlichkeit Gottes sehen?
  6. Wie betete Jesus und was tat er nach dem Gebet (41b-43)? Was geschah daraufhin (44)? Welche Folge hatte das Zeichen Jesu bei vielen Juden (45)?
  7. Welche Erkenntnis über Jesus hatten die Hohenpriester und Pharisäer (47)? Was beschlossen sie aber (48-53)? Wo blieb Jesus mit seinen Jüngern? Wie war die Stimmung im Volk?
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 × = 12