Fragebogen: Johannes 9,1 – 12

Download

Jesus heilt einen Blindgeborenen

„Jesus antworte: Es hat weder dieser gesündigt noch seine Eltern, sondern es sollen die Werke Gottes offenbar werden an ihm.“

(Johannes 9,3)

1. Was fragten die Jünger Jesus, als sie einen blindgeborenen Mann sahen, und welches Denken kam darin zum Ausdruck (1.2)? Wie sah Jesus seine Blindheit (3)? Inwiefern bestimmt Jesu Wort deine Sichtweise auf andere und auf dich selbst?

2. Welche Konsequenz hat Jesu Ansicht (4.5)? Was lehrt er dabei über sich selbst (vgl. 8,12)? In welcher Hinsicht ist Jesus das Licht der Welt?

3. Was tat Jesus, um den Blinden zu heilen (6.7)? Wie zeigt sich der Glaube des blind­geborenen Mannes? Was passierte dann mit ihm? Was bezeugt dies über Jesus (Jes 35,5; Mt 11,4.5)?

4. Wie reagierten die Nachbarn auf diese Heilung (8-10)? Was war das Zeugnis des Geheilten (11-12)?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

80 − = 79