Fragebogen: 3. Johannes 1, 1 – 14

Download

Wahrheit und Freundschaft

„Der Älteste an den lieben Gaius, den ich lieb habe in der Wahrheit.“

(3. Johannesbrief 1,1)

  1. An wen richtet Johannes diesen Brief? Was sagen uns die Verse 1-3 über Johannes‘ Beziehung zu ihm?
  2. Was bedeutet es aus biblischer Sicht, dass er Gaius „mein Lieber“ nennt (NIV: my dear friend) (1.2.5.11)? Denke über einige Beispiele der Bibel für Freundschaft nach (Jes 41,8b (1.Mose 18,10.20.21.24; 22,2-8.23); 1. Sam 18,1-3; 20,42; 23,17; 2. Sam 1,26.27; Joh 15,13-14). Warum ist Freundschaft unter Männern oder unter Frauen so wichtig?
  3. Was war Johannes‘ Gebetsanliegen für Gaius und für die Geschwister in seiner Gemeinde (2-3)? Warum ist es wichtig, sowohl für geistliches Wohl als auch für körperliches Wohl zu beten?
  4. Warum freute sich Johannes, von Gaius‘ (Treue zur) Wahrheit zu hören und davon, dass seine Kinder in der Wahrheit wandeln (3-4)? Was heißt es, gegenüber der Wahrheit treu zu sein bzw. darin zu wandeln?
  5. Lies die Verse 5-8. Wie diente Gaius offenbar den Brüdern? Warum lobte Johannes ihn?  Warum ist es wichtig, gastfrei zu sein (1.Mose 18,1-10; 19,1-2)? Warum wurde Diotrephes dagegen getadelt? In welcher Hinsicht war er ein schlechter Einfluss (Hebr 4,12)?
  6. Warum hatte Demetrius einen guten Ruf (11-12)? Warum hielt Johannes seinen Brief kurz und was waren seine abschließenden Grüße (13-14)? Was können wir von diesem Brief über die Beziehung zwischen Wahrheit und Gastsfreundschaft lernen? Und zwischen Wahrheit und Freundschaft?
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× 4 = 32