Fragebogen: 1. Johannes 4,1 – 21 (Teil 1: Verse 1 – 10)

Download

Liebt euch untereinander

„Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus. Denn die Furcht rechnet mit Strafe; wer sich aber fürchtet, der ist nicht vollkommen in der Liebe.“

(1. Johannesbrief 4,18)

  1. Welche zwei Arten von geistlichen Mächten gibt es in der Welt? Warum müssen wir jeden Geist prüfen? Was tun die Geister, die nicht von Gott sind?
  2. Was ist das Merkmal eines Geistes, der nicht von Gott ist? Wie können wir merken, dass der Geist von Gott ist (2.3)? Wie führt der Geist des Antichrists Menschen in die Irre und quält sie (1.Joh 2,3; Mk 5,2-8; 1.Sam 18,7-12)?
  3. Wie ist der Heilige Geist (1.Mose 1,1.2)? Was tut er (Joh 6,63; Apg 1,8; Joh 16,8-13; Joh 3,5-8)? 
  4. Wie können wir den Geist des Antichrists überwinden (3.4)? Wer ist ein Lügner? Wie können wir den Geist der Wahrheit und den Geist der Lüge erkennen (4-6)?
  5. Wie hat Gott uns seine Liebe gezeigt (7.8)? Was hat Gottes Sohn für uns getan (9.10)? Inwiefern ist Jesu Liebe ein Maßstab für unsere Liebe? Wie können wir erkennen, dass Gott in uns lebt (11.12)?
  6. Lies die Verse 13-16. Wie können wir noch erkennen, dass Gott in uns lebt? Wie können wir uns auf Gottes Liebe verlassen?
  7. Wie wird die Liebe in uns vollendet (17)? Wie können wir die Furcht überwinden und auch nicht liebenswerte Menschen lieben (18)?
  8. Warum ist es wichtig, dass wir uns daran erinnern, dass die Liebe Gottes Initiative ist (19)? Fällt dir irgendein Beispiel ein für göttliche Initiative in Jesu Liebe?
  9. Was befiehlt Gott denen, die das Geschenk seiner Liebe annehmen? Warum ist das ein Befehl?
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 4 =