Fragebogen: Markus 14,26 – 52

Download

Jesu Gebet in Gethsemane

„Abba, mein Vater, alles ist dir möglich; nimm diesen Kelch von mir; doch nicht, was ich will, sondern was du willst!“

(Mk 14,36)

1. Was kündigte Jesus den Jüngern nach dem Abendmahl an (27)? Welche Hoffnung gab er ihnen dabei durch seine Verheißung in Vers 28?

2. Wie reagierten die Jünger auf Jesu Wort? Was prophezeite er Petrus (30)? Warum wollte Petrus das nicht wahrhaben?

3. Was sagte Jesus den drei Jüngern, die er in Gethsemane mit sich nahm (34)? Was zeigt das über Jesu menschliche Seite? Warum ging Jesus ein wenig weiter und fing an, inständig zu beten? Warum schliefen die Jünger, anstatt zu beten?

4. Wofür betete Jesu (35.36.39)? Wie zeigt sein Gebet seinen inneren Konflikt? Was können wir durch Jesu Gebet über das Wesen von geistlichem Kampf lernen?

5. Was zeigt Jesu Anrede im Gebet über seine Beziehung zu Gott und sein Vertrauen? Welche Haltung hatte Jesus nach dem Gebet (41.42)? Wodurch zeigt sich sein geistlicher Sieg im Gebet?

6. Wie wirkte Judas bei Jesu Gefangennahme mit? Wie konnte es passieren, dass er als Nachfolger Jesu zum Verräter wurde? Was tat einer, als sie Jesus festnahmen? Wie konnte Jesus im Gegensatz zu seinen Jüngern die Situation beherrschen? Was machten die Jünger (50; 27)? Welche Bedeutung hat es, dass Jesus in Gethsemane bis zum Ende für Gottes Willen gebetet hat?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× 7 = 28