Fragebogen: Markus 12,35-44

Download

Das Scherflein der Witwe

„Denn sie alle haben etwas von ihrem Überfluss eingelegt; diese aber hat von ihrer Armut ihre ganze Habe eingelegt, alles, was sie zum Leben hatte.“

(Mk 12,44)

1. Was meinten die Schriftgelehrten, als sie sagten, dass der Christus Davids Sohn sei (35; Jes 11,1)? Welche Haltung hatten sie der Offenbarung Jesu gegenüber (Mk 2,6-12; 3,1-6; vgl. Joh 10,24-31)?

2. Welche Verheißung gab Gott in Psalm 110,1 über den Christus (36.37)? Was glaubte David über den Christus?

3. Wie war das innere Leben der Schriftgelehrten (38-40)? Wie erklärt sich daraus der Grund dafür, dass sie Jesus nicht als den wahren Christus annehmen konnten? Wie versuchte Jesus, ihnen zu helfen?

4. Was beobachtete Jesus am Gotteskasten (41)? Welche Gedanken mögen in den Jüngern aufgekommen sein, als sie viele Reiche viel opfern sahen?

5. Inwiefern stand das Opfer der Witwe im Kontrast zu dem der vielen Reichen (42)? Was lehrte Jesus seine Jünger über das Geben und über sein Wertsystem (43.44)? Welche Art von Opfer möchte Gott haben?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × = 21