Fragebogen: Markus 12,28 – 34

Download

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben

„Und du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von ganzem Gemüt und von allen deinen Kräften.“

(Mk 12,30)

1. Inwiefern war die Haltung dieses Schriftgelehrten wohl anders als die derjenigen, die davor Jesus Fragen gestellt hatten (28)? Denke über seine Frage nach. Was für eine Bedeutung hat diese Frage für das Glaubensleben?

2. Betrachte die Antwort Jesu (29.30). Was bedeutet es, dass Gott „der Herr allein“ ist (vgl. 1.Mose 1,1; Jes 40,12-31; 2.Mose 6,2-8; 7,14-12,51)?

3. Warum ist es von höchster Bedeutung, dass wir Gott lieben (30)? Wie sollen wir Gott lieben?

4. Was ist der andere Teil des höchsten Gebots und in welcher Beziehung steht er zu dem ersten (31)? Wer ist unser Nächster (Lk 10,29-37)?

5. Wie hat Gott gezeigt, was wahre Liebe bedeutet (vgl. Röm 5,8)? Wie hängen Gottes Liebe zu uns und sein höchstes Gebot zusammen?

6. Wie reagierte der Schriftgelehrte auf Jesu Antwort (32.33)? Wie segnete Jesus ihn (34)?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

36 ÷ 36 =