Fragebogen: Markus 12,13 – 27

Download

Gott der Lebenden

„Gott ist nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebenden.“

(Mk 12,27a)

1. Mit welchem Ziel verwickelten einige Pharisäer und Anhänger des Herodes Jesus in ein Gespräch? Wie schmeichelten sie ihm? Inwiefern war ihre Frage damals aktuell und gleichzeitig eine Falle für Jesus (13-14)?

2. Wie reagierte Jesus? Was lehrte er sie mit den Worten „Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist“? Wie können wir diese Anweisung auf unser Leben anwenden?

3. Warum sagte Jesus weiter: „… und Gott, was Gottes ist“? Was gehört Gott und wie können wir es ihm geben?

4. Warum glaubten die Sadduzäer nicht an die Auferstehung? Was für eine traurige Geschichte erzählten sie, und was zeigt diese über sie?

5. Warum irrten sie (24.25)? Warum kannten sie die Kraft Gottes nicht?

6. In welcher Lage war Mose, als Gott ihm erschien (2.Mose 3,6)? Warum sagte Gott ihm, dass er der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs ist? Was lehrte Jesus sie aufgrund dessen über Gott (27)? Denke darüber nach, wie Gott sich in der Geschichte weiter als der Gott der Lebenden offenbart hat. Wie erfährst du Gott in deinem Leben?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + = 19