Fragebogen: Markus 2,1 – 17

Download

Jesus ist gekommen, die Sünder zu rufen

„Als das Jesus hörte, sprach er zu ihnen: Die Starken bedürfen keines Arztes, sondern die Kranken. Ich bin gekommen, die Sünder zu rufen und nicht die Gerechten.“

(Mk 2,17)

1. Wie reagierten die Leute, als sie hörten, dass Jesus nach Kapernaum zurückgekehrt war? Was wollten sie? Wie diente er ihnen?

2. Was taten die vier Männer, als sie mit dem gelähmten Freund nicht zu Jesus kommen konnten? Wie müssen die andern ihr Verhalten empfunden haben, was dachte Jesus aber über ihre sie? Denke darüber nach, was sie glaubten und wie sie ihren Glauben ausdrückten. Was sagt ihre Tat über christliche Liebe (Joh 15,13)?

3. Was sagte Jesus zu dem Gelähmten? Was bedeutet es, dass er ihn „Mein Sohn“ nannte? Was lassen Jesu Worte über das wahre Problem des Mannes vermuten?

4. Was dachten die Schriftgelehrten über Jesu Worte und warum wohl? Was tat Jesus trotz ihrer feindseligen Gesinnung für sie? Was lehrte er sie über sich selbst? Wie reagierten die Leute?

5. Denke darüber nach, was es in der damaligen Gesellschaft bedeutete, dass Levi ein Zöllner war. Wie traf Jesus Levi? Was sagte Jesus zu ihm und was bedeutete das für ihn? Wie reagierte Levi?

6. Wie feierte Levi sein neues Leben? Warum kritisierten die Pharisäer Jesus? Wie antwortete Jesus? Was bedeutet das?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× 7 = 7