Fragebogen: Matthäus 14,22 – 33 (Sonderlektion)

Download

Jesus und Petrus auf dem See

„Und er sprach: Komm her! Und Petrus stieg aus dem Boot und ging auf dem Wasser und kam auf Jesus zu.“

Mt 14,29

1. Beachte den Kontext dieses Ereignisses (15-21). Warum fuhren die Jünger vor Jesus über den See (22)? Was tat Jesus (23)? Wie gerieten die Jünger in Not (24)? Inwiefern sind der Gegenwind und die Not der Jünger auf dem See ein Sinnbild für Nöte, in die wir im Glaubensleben geraten können? Welche Beispiele fallen dir ein?

2. Wann und wie kam Jesus zu ihnen (25)? Was zeigt das über ihn? Wie reagierten die Jünger, als sie Jesus sahen, und warum (26)? Wie half Jesus ihnen (27)? Denke über das Problem der Furcht nach (Gründe, Auswirkungen) und darüber, wie Jesus es allein löst.

3. Warum bat Petrus Jesus, ihm zu befehlen, auf dem Wasser zu ihm zu kommen (28)? Wie reagierte Jesus auf seinen Wunsch und warum? Was konnte Petrus tun, als er auf Jesus hörte und sah (29)? Denke über die Macht des Glaubens nach. Inwiefern gleicht unser Glaubensleben einem Gang über das Wasser?

4. Was passierte, als Petrus auf den starken Wind sah (30)? Wie reagierte Jesus auf seinen Hilfeschrei (31)? Was zeigt Jesu Hilfe und sein Tadel über ihn? Was sagt uns diese Stelle über die Ursache und Ernsthaftigkeit von Zweifeln? Welche Erfahrungen hast du damit, „auf dem Wasser“ zu gehen?

5. Was passierte, als Jesus mit Petrus in das Boot trat (32)? Was erkannten die Jünger über Jesus (33)?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 62 = 65