Fragebogen: Lukas 8,1 – 21

Download

Das Gleichnis vom Sämann

„Das aber auf dem guten Land sind die, die das Wort hören und behalten in einem feinen, guten Herzen und bringen Frucht in Geduld“

(15)

1. Was tat Jesus in Vers 1? Was ist das Evangelium vom Reich Gottes? Wer diente Jesus und den Jüngern und wie (2.3)?

2. Wer kam zu Jesus und wie lehrte Jesus sie (4)? Betrachte das Gleichnis in den Versen 5-8a. Was ist ein Gleichnis und weshalb redet Jesus so? Was ist der Inhalt des Gleichnisses?

3. Was bedeutet das Wort: „Wer Ohren hat zu hören, der höre!“ (8b)? Wem sind die Geheimnisse des Reiches Gottes gegeben und wem nicht (9.10)? Wofür stehen „die Geheimnisse des Reiches Gottes“?

4. In welcher Hinsicht gleicht das Wort einem Samen (11)? Für wen stehen die Menschen wie der Weg (12)? Für wen stehen diejenigen auf dem Fels und unter den Dornen (13.14)? Was hinderte diese Böden daran, Frucht zu bringen?

5. Wer ist „gutes Land“ (15)? Denke über den Prozess zwischen der Aussaat und dem Entstehen der Frucht nach (s.a. Mk 4,26-28; Jak 5,7). Wie kannst du „gutes Land“ sein?

6. Worauf setzt man ein Licht und warum (16.17)? Wofür steht das, was offenbar und bekannt werden soll? Welche Haltung dem Wort gegenüber ist also erforderlich (18)? Was lehrt Jesus in den Versen 19-21 über die geistliche Familie?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 ÷ = 4