Fragebogen: Lukus 6,39 – 49

Download

Jesu Predigt auf dem Felde (II)

„Wer zu mir kommt und hört meine Rede und tut sie – ich will euch zeigen, wem er gleicht. Er gleicht einem Menschen, der ein Haus baute und grub tief und legte den Grund auf Fels. Als aber eine Wasserflut kam, da riß der Strom an dem Haus und konnte es nicht bewegen; denn es war gut gebaut“ (47.48)

1. Für wen stehen im Vers 39 die Blinden? Wie sehr sollen die Jünger wachsen (40)?

2. Lies die Verse 41 und 42. Was sagt dieses Gleichnis über uns Menschen? Was sollen wir also tun, bevor wir einem Bruder helfen? Wie können wir dies tun (Joh 8,2-9)?

3. Woran kann man sehen, ob wir wahre Jünger Jesu sind (43.44)? Worum sollen wir uns bemühen, um gute Frucht zu bringen (45)?

4. Wen tadelte Jesus (46)? Was haben die wahren Jünger mit den Menschen in Vers 46 gemeinsam und worin unterscheiden sie sich von ihnen (47)? Mit welchen Bauherrn sind sie vergleichbar (49)?

5. Wann wird dieser Unterschied sichtbar (48)? Welche Bedeutung hat dies für dich?

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

22 − 16 =