Fragebogen: Lukas 3,1 – 38

Download

Jesus wurde getauft

„Und es begab sich, als alles Volk sich taufen ließ und Jesus auch getauft worden war und betete, da tat sich der Himmel auf, und der Heilige Geist fuhr hernieder auf ihn in leiblicher Gestalt wie eine Taube, und eine Stimme kam aus dem Himmel: Du bist mein lieber Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen.“

(21.22)

1. Was sagen die Verse 1 und 2a über die damalige Zeit? Wie geschah das Wort Gottes (2b)? Was für eine Bedeutung hat dies?

2. Was tat Johannes wo und warum (3)? Was ist „die Taufe der Buße“? Welches Wort erfüllte Johannes mit seinem Werk (4-6)?

3. Warum tadelte Johannes die Menge und nannte sie „ihr Schlangenbrut“ (7)? Was war ihr Problem (8)? Wie würde Gott solche Menschen, selbst Abrahams Kinder, behandeln (9)? Wie konnte Johannes sie auf diese Weise herausfordern, Buße zu tun?

4. Wie war die Reaktion der Menge (10.12.14a)? Wie half Johannes ihnen jeweils (11.13.14)?

5. Was dachten alle Menschen in ihren Herzen von Johannes (15)? Wie bezeugte Johannes Jesus (16.17)? Warum wurde Herodes zurechtgewiesen und was fügte er allem Bösen, das er getan hatte, noch hinzu (18-20)?

6. Welche Bedeutung hat die Taufe Jesu von Johannes (21a; Mt 3,14.15)? Was tat Jesus nach der Taufe und was geschah dabei (21b.22)? Was bedeutet das?

7. Wie alt war Jesus, als er auftrat, und für wen wurde er gehalten (23)? Was sagt der Stammbaum über Jesus?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

32 ÷ = 8