Fragebogen: Apostolisches Glaubensbekenntnis 10 (Johannes 8,31 – 45)

Download

Vergebung der Sünden

„Jesus antwortete ihnen und sprach: Wahrlich, wahrlich, ich sagen euch: Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht. Der Knecht bleibt nicht ewig im Haus; der Sohn bleibt ewig. Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei.“

Johannes 8,34-36

1. (Nach längerer Auszeit: willkommen zurück in der Serie des Apostol. Bekenntnisses. Wir befinden uns auf der Zielgeraden). Der heutige Ausschnitt aus dem Bekenntnis der Apostel lautet „Vergebung der Sünden“. Wenn du sehr viel Zeit haben solltest, lies eine Predigt (oder vielleicht sogar nur die Einleitung) von Spurgeon (z.B. http://www.spurgeon.org/sermons/0024.htm) oder Jonathan Edwards (z.B. seine berühmtberüchtigte Predigt: „Sinners in the hand of an angry God“). Warum?
2. Erkläre den Kontext von unserem heutigen Text. Mit wem und wo genau unterhielt sich Jesus? Betrachte den Text aus der Vogelperspektive: wie scheint die Diskussion zu verlaufen? Was ist das Thema der Auseinandersetzung? Was ist das Resultat der Konversation (Verse 46-59)?

3. Wovon handelt die Freiheit, von der Jesus in den Versen 31 und 32 spricht (Antwort: Ja genau, Sünde)? Was bedeutet es, frei von Sünde zu sein? Welches Bild verwendet Jesus, um Sünde zu erklären und was hat es damit auf sich (35)? Wer macht frei von Sünde, und wie hängen Freiheit und Vergebung zusammen?

4. Die Juden, mit denen sich Jesus hier unterhielt, waren offensichtlich stolz darauf, Abrahams Kinder zu sein (z.b. Verse 33, 37, 39). Wie unterschieden sich ihre und Jesu Auffassung darüber, was es bedeutet, Abrahams Kinder zu sein? Wie können wir das Ganze auf unsere heutige Zeit übertragen? Inwiefern geht der Konflikt bezüglich wer ein Kind Abrahams ist, in unserer Zeit weiter (mal ganz abgesehen vom Gaza Konflikt)?

5. Wie kontrastiert Jesus die Kindschaft von Abraham und dem Teufel? Ausgehend von diesem Zusammenhang, was bedeutet es zu sündigen und was bedeutet es frei davon zu sein (Tip: denke darüber nach, zu welchem Ziel wir Menschen geschaffen wurden, z.B. Vers 42)?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ 1 = 7