Fragebogen: 2. Korinther 8,1 – 24

Download

Die Opfergabe, die Gnade Gottes

„Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus: obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet.“

(9)

 1. Worüber schrieb Paulus den Korinthern (1)? Was beinhaltete die Gnade (2)? Warum nannte er die Opfergabe die Gnade Gottes? Mit welcher Haltung opferten sie (3-5)?

2. Warum informierte Paulus sie über das Opfer der Gemeinden Mazedoniens (6)? Welche Fülle erlebte die Gemeinde in Korinth (7a)? Wobei sollten sie auch reich werden (7b)? Welche Bedeutung hat das Opfer in dieser Hinsicht?

3. Was wollte Paulus ihnen vermitteln (8)? Wen liebten sie? Was ist die Gnade unseres Herrn Jesus Christus (9)? Beschreibe das Verhältnis zwischen der Opfergabe und der Gnade Christi.

4. Warum ist es nützlich, dass wir nicht nur damit anfangen, die Opfergabe zu bringen, sondern diese zu vollbringen (10.11a)? Wie können wir sie vollbringen (11b.12)? Welche Bedeutung hatte die Opfergabe noch (13-15)?

5. Wer sollte die Opfergabe verwalten (16-19.22.23)? Was war dabei Paulus‘ Anliegen (20.21)? Was sollte die Gemeinde in Korinth also tun (24)? Beschreibe die Beziehung zwischen der Opfergabe und der Liebe.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × = 12