Fragebogen: 2. Korinther 5,11 – 6,2

Download

Die Predigt der Versöhnung

„Aber das alles von Gott, der uns mit sich selber versöhnt hat
durch Christus und uns das Amt gegeben, das die Versöhnung predigt“

(5,18)

1. Warum suchte Paulus Menschen zu gewinnen (5,11)? Warum sollen wir wissen, dass der Herr zu fürchten ist? Welchen Anlass wollte Paulus der Gemeinde geben (12)?

2. Wie weit gab sich Paulus Gott und den Korinthern hin (13)? Woher kam seine Hingabe (14)? Warum starb Christus für alle Menschen (15)? Was ist das Geheimnis, in einer egoistischen Umgebung für Gott und für Mitmenschen so hingebungsvoll leben zu können?

3. Wie ändert sich die Sicht über Christus und die Menschen (16)? Was ermöglicht diese Änderung (17)? Was bedeutet: „in Christus“ zu sein?

4. Was tut Gott mit uns (18a)? Welche Bedeutung hat die Versöhnung, und wie werden wir mit Gott versöhnt (18b)? Welches Amt gibt uns Gott (18c.19)? Welchen Sinn hat das Amt der Versöhnung in einer Welt voller Streitigkeiten?

5. Wie tragen wir die Aufgabe der Versöhnung, und was ist dabei die Kernbotschaft (20)? Was tat Gott, um sich mit uns zu versöhnen (21)? Was sollen wir nun tun (6,1)? In was für einer Zeit befinden wir uns jetzt (2)?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 10 =