Fragebogen: Apostelgeschichte 2,14 – 36 (Sonderlektion Pfingsten 2014)

Download

GOTT HAT DIESEN JESUS ZUM HERRN UND CHRISTUS GEMACHT

„So wisse nun das ganze Haus Israel gewiss, dass Gott diesen Jesus, den ihr gekreuzigt habt, zum Herrn und Christus gemacht hat.“
(2,36)

1. Lies die Verse 14-16. Woran zeigt sich die Veränderung von Petrus (vgl. Lk 22,54-65)? Was dachten „die anderen“ über das Geschehen (13)? Wie ging Petrus zunächst darauf ein?

2. Lies die Verse 17-20. Auf wann beziehen sich „die letzten Tage“ und was tut Gott in dieser Zeit? Was bedeutet es, dass die Töchter und Söhne weissagen, Jünglinge Gesichte sehen und die Alten Träume haben sollen?

3. Lies Vers 21. Was war der Kernpunkt von Joels Prophezeiung? Was bedeutet es, den Namen des Herrn anzurufen (vgl. 4,12)?

4. Welche Tatsache proklamierte Petrus über Jesus (22)? Wie betrachtete er Jesu Kreuzigung (23)? Wie beschrieb er das Werk und den Ratschluss Gottes (24)?

5. Mit welchem Zitat unterstrich Petrus die Auferstehung (25)? Worauf hoffte König David (26)? Woher bekam er diese Hoffnung (27.28)? Was bewirkte sein Auferstehungsglaube in seinem Leben (26.28)?

6. Wie hat Gott die Prophezeiung Davids durch die Auferstehung Jesu erfüllt (29-35)? Was zeigt das über Gott? Was ist die Schlussfolgerung seiner Predigt (36)?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

21 − 15 =