Fragebogen: 2. Korinther 1,1 – 11

Download

Jesus, der uns in aller unserer Trübsal tröstet

„der uns tröstet in aller unserer Trübsal, damit wir auch trösten können, die in allerlei Trübsal sind, mit dem Trost, mit dem wir selber getröstet werden von Gott“

(4)

1. Wie stellte Paulus sich vor (1a)? Was betonte er dabei und warum? Welche Beziehung hatte er zu der Gemeinde in Korinth (1.Kor 4,14)? Wie segnete er sie (2)? Wie ist es möglich, dass Paulus die Menschen segnen konnte, die seine Apostelschaft nicht anerkannten?

2. Wie ist Gott, den Paulus lobte (3)? Was bedeutet Gott für uns, der uns tröstet (4)? Was bedeutet das für uns, insbesondere wenn wir uns in der Zeit der Trübsal befinden (4)? Wie wirkt sich der „Kreis“ von unsrer Trübsal und Gottes Trost auf unser Glaubensleben aus?

3. Durch wen werden wir ebenfalls reichlich getröstet (5; Jes 53,5)? Wozu dienen Paulus‘ Leiden und Trost (6)? Warum konnte er in seiner Hoffnung für die Gemeinde in Korinth feststehen (7)?

4. Welche Bedrängnis ist Paulus in der Provinz Asien widerfahren (8)? Welche Bedeutung verbirgt sich dahinter (9)? Welche Bedrängnis hast du zur Zeit und welche Bedeutung hat sie für dich?

5. Welche Zuversicht hatte Paulus, der aus der Todesnot errettet worden war (10)? Worum bat er dennoch (11a)? Warum bat er die Gemeinde um Fürbitte (11b)? Welche Bedeutung hat es für uns, wenn wir für die anderen Fürbitte leisten?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

49 − 47 =