Fragebogen: Daniel 5,1 – 30

Download

Die Waage Gottes

„Tekel, das ist, man hat dich auf der Waage gewogen und zu leicht befunden.“

(5,27)

1. Was tat König Belsazar und weshab (1-4)? Warum war dies eine schwerwiegende Sünde?

2. Warum entfärbte sich der König (5.6)? Was tat er, um die Bedeutung der Schrift zu erkennen (7)? Was war das Resultat (8.9)?

3. Warum ging die Königinmutter zu Belsazar und sprach mit ihm über Daniel (10-12)? Welche Menschen werden in der Zeit der Not selbst von den ungläubigen Menschen gefragt?

4. Was wusste der König von Daniel, was erkannte er an ihm an, und worum bat er ihn (13-16)? Was wollte Daniel nicht annehmen, und was tat er doch (17)?

5. Woran erinnerte Daniel den König bezüglich seines Vaters Nebukadnezar (18-21)? Über welche Sünde von König Belsazar sprach Daniel (22.23)? Warum tat der König dies trotz allem?

6. Welche Bedeutung hat die Schrift (24-28)? Wieso hatte der König vor Gott kein Gewicht, sodass er sich das Gericht zuzog (Ps 1,4.5)? Denke über Gott nach, der uns wiegt (1.Sam 2,3).

7. Was geschah Daniel, der das Gericht Gottes ohne Furcht verkündet hatte (29)? Wie erfüllte sich die Prophezeiung der Schrift (30)? Was lernen wir hier über Gott?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ 3 = 1