Fragebogen: Matthäus 27,1 – 30

Download

Jesus vor Pilatus

„und sprach: Ich habe Unrecht getan, dass ich unschuldiges Blut verraten habe. Sie aber sprachen:Was geht uns das an? Da sieh du zu!“

(27,4)

1. Wohin wurde Jesus nach der nächtlichen Verhandlung gebracht (1.2)? Was erkannte Judas Iskariot über Jesus und über seine eigene Tat (3.4)? Beschreibe sein Ende (5). Was wurde dadurch erfüllt (6-10)?

2. Welche Frage stellte der römische Statthalter und was bedeutet Jesu Antwort (11; vgl. Joh 18,36.37)? Warum antwortete Jesus aber nichts auf die Anklage der Juden (12-14; vgl. Jes 53,7)?

3. Wie bemühte sich Pilatus darum, Jesus loszugeben, und warum bemühte er sich so (15-19)? Wie wurde seine Absicht durchkreuzt und warum (20-23)? Welche Sünde der religiösen Leiter und des Volkes wurden dabei offenkundig? Welches Urteil sprach er schließlich und wie versuchte er, die Verantwortung dafür abzuschieben (24-26)?

4. Wie wurde Jesus von den Soldaten behandelt (27-30)? Warum sollte das geschehen (Jes 53,5; vgl. 1.Petr 2,24)?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ 8 = 1