Fragebogen: Matthäus 12,1 – 21

Download

Jesus ist Herr über den Sabbat

Der Menschensohn ist ein Herr über den Sabbat“ (8).

I. Jesus verteidigte seine Jünger (1-8)

1. Weswegen sprachen die Pharisäer zu Jesus (2; vgl 2.Mose 34,21)? Was lehrte sie Jesus durch das Beispiel von David (3.4)? Warum machten sich die Priester nicht schuldig, obwohl sie am Sabbat im Tempel arbeiteten (5)?

2. Was sollen wir über Jesus wissen (6.8)? Was bedeutet es, dass Jesus ein Herr über den Sabbat ist? Was sollten die Pharisäer und wir über Gott wissen, und welche Konsequenz hat das (7)? Warum beschuldigten die Pharisäer die unschuldigen Jünger Jesu in Wirklichkeit?

II. Jesus heilte einen Mann mit einer verdorrten Hand am Sabbat (9-14)

3. Schildere das Leben eines Menschen mit einer verdorrten Hand (9.10a). Was und mit welcher Absicht befragten die Pharisäer Jesus (10b)?

4. Was entgegnete Jesus (11.12)? Warum sagte Jesus: „Strecke deine Hand aus!“, und wie half er dem Behinderten (13)? Warum konnten die Pharisäer diesen Jesus nicht akzeptieren (14)?

III. Die Heiden werden auf seinen Namen hoffen (15-21)

5. Warum ging Jesus von dort weg (15a)? Warum folgte ihm eine große Menge, und wie half er ihnen (15b.16)?

6. Wie wird Jesus in der Schrift Jesajas beschrieben (17-21)? Wie erfüllte Jesus diese Verheißungen? Wer war damals bzw. wer ist heute wie ein geknicktes Rohr oder ein glimmender Docht? Wie kümmerte sich Jesus um elende Menschen? Warum ist der Name Jesu die Hoffnung der Heiden?

Jesus ist Herr über den Sabbat

Mt 12,1-21

Der Menschensohn ist ein Herr über den Sabbat“ (8).

  1. Jesus verteidigte seine Jünger (1-8)

1. Weswegen sprachen die Pharisäer zu Jesus (2; vgl 2.Mose 34,21)? Was lehrte sie Jesus durch das Beispiel von David (3.4)? Warum machten sich die Priester nicht schuldig, obwohl sie am Sabbat im Tempel arbeiteten (5)?

2. Was sollen wir über Jesus wissen (6.8)? Was bedeutet es, dass Jesus ein Herr über den Sabbat ist? Was sollten die Pharisäer und wir über Gott wissen, und welche Konsequenz hat das (7)? Warum beschuldigten die Pharisäer die unschuldigen Jünger Jesu in Wirklichkeit?

  1. Jesus heilte einen Mann mit einer verdorrten Hand am Sabbat (9-14)

3. Schildere das Leben eines Menschen mit einer verdorrten Hand (9.10a). Was und mit welcher Absicht befragten die Pharisäer Jesus (10b)?

4. Was entgegnete Jesus (11.12)? Warum sagte Jesus: „Strecke deine Hand aus!“, und wie half er dem Behinderten (13)? Warum konnten die Pharisäer diesen Jesus nicht akzeptieren (14)?

  1. Die Heiden werden auf seinen Namen hoffen (15-21)

5. Warum ging Jesus von dort weg (15a)? Warum folgte ihm eine große Menge, und wie half er ihnen (15b.16)?

6. Wie wird Jesus in der Schrift Jesajas beschrieben (17-21)? Wie erfüllte Jesus diese Verheißungen? Wer war damals bzw. wer ist heute wie ein geknicktes Rohr oder ein glimmender Docht? Wie kümmerte sich Jesus um elende Menschen? Warum ist der Name Jesu die Hoffnung der Heiden?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 3