Fragebogen: Matthäus 10,16-42

Download

Wer aber bis an das Ende beharrt

„Und ihr werdet gehasst werden von jedermann um meines Namens willen.Wer aber bis an das Ende beharrt, der wird selig werden.“

(22)

I.Ich sende euch wie Schafe unter die Wölfe (16-26a)

1. Wie betrachtete Jesus die Aussendung seiner Jünger (16a)? Welche Haltung benötigten sie unter solchen Umständen (16b)? Wofür stehen die Schlangen und die Tauben jeweils?

2. Worauf sollten die Jünger gefasst sein (17.18a)? Warum lässt Gott dies zu, und wie hilft er ihnen (18b-20)?

3. Auf welche Schwierigkeiten können wir stoßen (21.22a.24.25)? Wie sollen sich Jesu Jünger aber verhalten und warum (22b.24-26a)? Denke über Jesu Verhalten unter ähnlichen Umständen nach.

II.Wer mich bekennt vor den Menschen … (26b-42)

4. Was sollen wir als Jesu Jünger tun (26b-27)? Vor wem sollen wir uns fürchten und vor wem nicht (28)? Denke über Jesu Begründung nach (29-31).

5. Warum ist es wichtig, dass wir Jesus vor den Menschen bekennen (32; s.a. Röm 10,9-10)? Was bedeutet es, ihn vor den Menschen zu verleugnen (33)?

6. Was bedeutet „Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert“ (34-36)? Welche Menschen sind Jesus nicht wert (37.38)? Wer wird das Leben finden (39)?

7. Betrachte die Verse 40-42. Wen nimmt man auf, indem man Jesu Jünger aufnimmt? Welcher Lohn wird denjenigen zuteil, die Jesu Jünger aufnehmen (41.42)?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

97 − = 87