Fragebogen: Philipper 4,1 – 23 (Frühlingsbibelfreizeit 2011)

Download

Freuet euch in dem Herrn allewege!

Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch!“

(Phil 4,4)

1. Was meint Paulus hier mit dem Wort „also“? Was bedeuten die Gläubigen in Philippi Paulus (1a)? Wozu forderte er sie auf (1b)?

2. Wie können Evodia und Syntyche eines Sinnes sein (2)? Was lernen wir von Paulus, der sich für sie einsetzte (3)?

3. Was empfahl Paulus ihnen wiederholt (4)? Welche Bedeutung hat die Freude für uns Gläubigen (Lk 2,10)? Warum können wir uns allewege freuen?

4. Welche Haltung sollen wir Gläubigen allen Menschen gegenüber haben und warum (5)?? Welche Orientierung gab Paulus ihnen weiter (6a; Mt 6,25.26; 1.Petr 5,7)? Was sollen wir stattdessen aktiv tun (6b)? Welchen Segen werden wir empfangen (7)??

5. Worauf sollten die Philipper bedacht sein (8)? Was sollten sie in die Tat umsetzen (9a)? Wie würden sie dann gesegnet (9b)?

6. Warum freute sich Paulus so sehr (10)? Was ist der Schlüssel dafür, dass er unabhängig von seiner Situation und Lebensbedingung ein solches Leben führen konnte (11-13)?

7. Was schätzte Paulus an dem Geschenk der Philipper (14)? Wie haben die Philipper Paulus bis dahin gedient (15.16)? Wie betrachtet Paulus ihr Geschenk (17-18)? Welchen Zuspruch gab Paulus ihnen, und wem gab er Ehre (19.20)? Wen grüßte er, und von wem richtete er zuletzt Grüße aus (21-23)?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 9 =