Fragebogen: Matthäus 5,1 – 16

Download

Die Seligpreisungen

„Selig sind, die da geistlich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich“ (3).

Lerne den Text auswendig.

I.Selig sind, die …   (1-12)

1.    Wo und zu wem sprach Jesus (1.2)?  Worüber lehrt Jesus in den Versen 3-12?  Wie oft wiederholt sich der Ausdruck: „selig“?  Was ist mit dem Ausdruck „selig“ gemeint?

2.    Wen nennt Jesus als Erste selig, und was sagt er ihnen zu (3)?  Worin zeigt sich geistliche Armut?

3.    Wie sehen die Menschen aus, die Leid tragen?  Wie werden diese Menschen getröstet (4; 2.Kor 1,3.4)?  Wie besitzen Sanftmütige das Erdreich (5)?

4.    Was drückt – „die hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit“ – aus (6a)?  Welchen Segen haben solche Menschen (6b)?  Welche Herzenshaltung sollen wir gegenüber den anderen haben (7)?  Welchen Segen bekommt man dann von Gott?  Wer kann Gott schauen?  Was ist ein „reines Herz“?

5.Lies Vers 9.  Welche Schwierigkeiten sollen die Friedfertigen überwinden, und welche Charaktereigenschaften sollen sie innehaben?  Wie können wir Friedfertige werden (2.Kor 5,18.19)?

6.Warum und wie werden die Menschen in den Versen 10a und 11 verfolgt?  Weswegen können sie dennoch selig und fröhlich sein (10b.12)?

II.Salz der Erde, Licht der Welt (13-16)

7.    Was sagt Jesus über die Position und Aufgabe der Jünger in der Welt (13a)?  Was würden die Jünger, wenn sie den salzigen Geschmack verlieren würden (13b)?  Wie können die Jünger den salzigen Geschmack stets beibehalten?

8.    Wie ist die Welt (14)?  Was haben die Jünger in der dunklen Welt zu tun (14-16)?  Welches Licht müssen sie aus ihrem Leben leuchten lassen?  Wie können wir praktisch solch ein Leben führen?

9.    Betrachte nochmals die Verse 14-16.  Wer kann die Ehre durch die guten Werke der Jünger nehmen?  (Wie) Ist das an Deinem Leben erkennbar?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

89 + = 92