Fragebogen: 2.Mose 11,1 – 12,51 (Sonderlektion zu Weihnachten 2010)

Download

Es ist des HERRN Passa

So sollt ihr’s aber essen: Um eure Lenden sollt ihr gegürtet sein
und eure Schuhe an euren Füßen haben und den Stab in der Hand und sollt es essen
als die, die hinwegeilen; es ist des HERRN Passa.”

2.Mose 12,11

I. Es ist des HERRN Passa (11,1-12,28)

  1. Welchen Plan teilte Gott Mose für den Auszug mit (11,1-3)? Welche letzte Plage kündigte Mose dem Pharao an, und wie würden die Israeliten ausziehen (4-8)? Wie würde der Pharao reagieren (9.10)?
  2. Warum ließ Gott die Israeliten den Monat des Auszugs als den ersten Monat des Jahres zählen (12,1.2)? Auf welche Art und Weise sollte ein Lamm ausgewählt werden (3-6)? Was für ein Lamm sollten sie nehmen (5)?
  3. Wohin sollten die Israeliten das Blut des Lammes streichen (7)? Wie und warum sollten sie das Fleisch mit ungesäuertem Brot und bitteren Kräutern essen (8-10)? Mit was für einer Haltung sollten sie das Passalamm essen (11)? Was bedeuten die Worte: „es ist des Herrn Passa“?
  4. Warum machte Gott das Blut des Lammes zu einem Zeichen für die Israeliten (12.13)? Welche Bedeutung hat das für uns (1.Kor 5,7b; Joh 1,29; Röm 5,9)?
  5. Wie sollten die Israeliten diesen Tag feiern (14)? Wie sollten sie das Fest der ungesäuerten Brote halten (15-20)? Und wie das Passafest (21-23)? Warum ließ Gott sie diese Ordnung halten (24-28)?

II. Der Auszug Israels (12,29 – 12,51)

  1. Was geschah bei der zehnte Plage (29.30)? Wie reagierten der Pharao und die Ägypter (31-33)? Wie zogen die Israeliten aus (34-36)? Wieviele waren sie beim Auszug (37-39)? Wie lange waren sie in Ägypten gewesen (40.41)? Warum nannte Gott diese Nacht „eine Nacht des Wachens“ (42)?
  2. Was sollten die Sklaven oder Ausländer tun, wenn sie auch das Passa halten wollten (43-51)?
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× 4 = 28