Fragebogen: 2.Samuel 13,1 – 19,1

Download

Gott züchtigte David

„Aber der König sprach zu Zadok: Bringe die Lade Gottes in die Stadt zurück.
Werde ich Gnade finden vor dem Herrn, so wird er mich zurückbringen,
dass ich sie und ihre Stätte wiedersehe. Spricht er aber: Ich habe kein Wohlgefallen an dir –
siehe, hier bin ich. Er mach’s mit mir, wie es ihm wohlgefällt.”

(2.Sam 15,25.26)

  1. Welche Anzeichen der Tragödie im königlichen Haus sind hier zu sehen (13,1-9)? Welche Sünde beging Amnon an seiner Halbschwester Tamar (10-17)? Wie rächte Absalom dies (22.28.37)? Wie schmerzlich muss David dadurch gelitten haben (37b)? Was sagt dieses Ereignis darüber, welche böse Frucht die Sünde der Unzucht sowohl für die betreffende Person als auch für andere trägt?
  2. Was plante Joab und zu welchem Zweck (14,1.2; 11-13)? Was mag sein Motiv gewesen sein? Wie nahm David Absalom schließlich wieder auf (21.24)? Was zeigt die Art und Weise, wie Absalom die Audienz des Königs erzwang, über ihn (30-33)?
  3. Wie entwickelte sich Absalom weiter (15,1-6; 10-12)? Wie ging David mit Absaloms Aufstand um (14)? Warum nahm er Gottes Lade nicht mit sich (25.26)? Wie wurde er von Schimi verflucht (16,5-14)? Welchen Glauben zeigte David dabei (12)?
  4. Welchen Rat gaben Ahitofel und Huschai Absalom jeweils (16,21-17,13)? Warum wurde Huschais Rat angenommen (14; 15,31)? Wer half David in der Zeit der Bedrängnisse (15-17; 27-29)?
  5. Wie schlug Davids Truppe Absalom zurück (15,31; 17,23; 18,1-3)? Welche Anweisung gab David seinen Leuten in Bezug auf Absalom (5)? Wie war Absaloms Ende (9.14.15)? Wie trauerte David um Absalom (19,1)?
  6. Was war die eigentliche Ursache für dieses Ereignis (12,9-12)? Denke über Gott nach, der David seine Sünde vergab, ihn aber doch züchtigte.
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

42 ÷ 7 =