Fragebogen: Psalm 51,1-21

Download

Gott, sei mir gnädig

„Gott, sei mir gnädig nach deiner Güte, und tilge meine Sünden
nach deiner großen Barmherzigkeit”

(Ps 51,3).

  1. Lies die Verse 1 und 2. Erläutere den Hintergrund dieses Psalms (2.Sam 12,1-9). Was tat David, als Nathan ihn mit seiner Sünde konfrontierte (2.Sam 12,13a)?
  2. Lies die Verse 3 und 4. Worum bat David Gott? Was war dabei die Grundlage seiner Bitte?
  3. Lies die Verse 5 und 6. Was können wir durch den Ausdruck „Meine Sünde ist immer vor mir“ über Davids inneres Leben nach dem Vertuschen seiner Sünde erkennen (Ps 32,3.4)? Warum sagte er: „An dir allein habe ich gesündigt und übel vor dir getan“ (vgl. 1.Mose 39,9b)?
  4. Lies die Verse 7 und 8. Wie tief war seine Sündenerkenntnis? In welchem Zusammenhang stehen die Wahrheit und die Weisheit mit der Sündenerkenntnis?
  5. Lies die Verse 9-11. Was bewirkte die Sünde in Davids Herzen? Welche Sehnsucht hatte er? Wie betete David, nachdem er Gottes Gericht erfahren hatte (2.Sam 12,10-12)? Was können wir von David lernen?
  6. Welche Wende sehen wir in seinem Gebet (12)? Worum bat er Gott (13.14)? Welche Gnade erfuhr er (Ps 32,1.2)?
  7. Welche Entscheidung traf er (15-17)? Welche Erkenntnis erlangte er? Was bedeutet „ein geängsteter Geist, ein geängstetes, zerschlagenes Herz“ (18.19)? Wofür betete er schließlich (20.21)?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ 1 = 4