Fragebogen: Johannes 19,16b-42

Download

Jesu  Kreuzigung  und  Tod

„Dort kreuzigten sie ihn und mit ihm zwei andere zu beiden Seiten, Jesus aber in der Mitte“ (18)

1. Lies die Verse 16b-18. Was musste Jesus tun? Was sagt die Bezeichnung „Schädelstätte“ über den Ort?  Was machten sie mit Jesus?  Weshalb wurde Jesus zwischen zwei anderen gekreuzigt?  Was bedeutete seine Kreuzigung jedoch in Wirklichkeit (1,29; 3,14-16; 20,31)?

2. Betrachte die Verse 19-22. Was tat Pilatus und weshalb? Was bedeutet „Jesus von Nazareth“  und „König der Juden“?  Welche Bedeutung hat es, dass diese Aufschrift in hebräischer, lateinischer und griechischer Sprache geschrieben wurde?

3. Lies die Verse 23 und 24.  Was sagt die Tat der Soldaten über die Natur des Menschen? Wie erfüllten sie die Prophezeiungen Gottes (Ps 22,19)?

4. Lies die Verse 25-27.  Wer blieb bis zum Ende beim Kreuz Jesu?  Wer waren sie (Mk 15,40.41; Lk 2,35)?  Wie kümmerte sich Jesus sowohl um seine Mutter als auch um seinen Jünger?  Was können wir hier von Jesus lernen?

5. Betrachte die letzte Stunde Jesu am Kreuz in den Versen 28-30. Was offenbarte Jesu Schrei „Mich dürstet!“ über ihn?  Was meinte er mit dem Wort: „Es ist vollbracht“?  Was bedeutet es für uns, dass Jesus sein Werk vollbracht hat (Hebr 9,12)?

6. Lies die Verse 31-37.  Worum baten die Juden Pilatus und warum?  Was taten die Soldaten an den zwei Gekreuzigten und an Jesus?  Was bedeutet es, dass Blut und Wasser aus der Seite Jesu herauskam?  Wie betrachtete der Augenzeuge Johannes diese Ereignisse?

7. Lies die Verse 38-42.  Wer waren Josef von Arimathäa und Nikodemus? Wie wurden sie durch den Tod Jesu am Kreuz verändert? Wo und wie wurde Jesu Leichnam begraben? Was bedeutet der Tod Jesu für dich?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 3 =