Fragebogen: Johannes 14,1-14

Download

Ich bin der Weg

„Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben;
niemand kommt zum Vater denn durch mich.“
(14,6)

1. Lies Vers 1.  Wie war der Herzenszustand der Jünger und warum?  Was war ihr eigentliches Problem (1b)?

2. Lies die Verse 2-4.  Welche Verheißung gab Jesus ihnen?  Was meinte Jesus mit „meines Vaters Hause“?  Wie bereitete Jesus den Weg zum Haus Gottes (Mk 8,31; 10,33.34)?

3. Lies die Verse 5 und 6.  Was verrät die Frage von Thomas über ihn? Welche Bedeutung hat „der Weg“ hier?  Was ist die Grundlage des christlichen Glaubens?  Warum ist Jesus „die Wahrheit“?  Warum ist Jesus „das Leben“ (Joh 1,4; 5,24)?

4. Lies die Verse 7 und 8.  Wie können wir Gott erkennen (vgl. 1,14.18)?  Was fragte Philippus Jesus?  Was sagt das über ihn?

5. Betrachte die Antwort Jesu in den Versen 9-11.  Wenn wir wegen der geistlichen Unreife Gott in Jesus nicht sehen können, wie können wir doch die Tatsache erkennen, dass Gott und Jesus eins sind?  Welche Werke Jesu stehen dafür (10,25.38)?

6. Lies die Verse 12-14.  Was lehrt Jesus über das Glaubensleben?  Welche Verheißung gab Jesus seinen Jüngern in Bezug auf das Werk Gottes (Mt 28,19)?  Wie können wir praktisch noch größere Werke tun als Jesus?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

71 − 65 =