Fragebogen: Matthäeus 4,12-17

Download

Denn  das  Himmelreich  ist
nahe  herbeigekommen!

„Seit der Zeit fing Jesus an zu predigen:
Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen!“
(Mt 4,17)

1. Lies die Verse 12-14.  Welche Umstände herrschten in der Zeit, als Jesus mit dem Werk des Evangeliums begann?  Wohin kam Jesus, um dem Werk des Evangeliums zu dienen?  Was für eine Bedeutung hat dies?

2. Wie sah in dieser Zeit der geistliche Zustand des Volkes in Galiläa aus (15.16)?  In welcher Hinsicht wirkte Jesus als ein großes Licht (Lk 1,79; Joh 1,4; 8,12)?

3. Betrachte Vers 17.  Warum markiert das Auftreten Jesu den Wendepunkt vom Alten Testament zum Neuen Testament?  Was lehrt die Botschaft: „das Himmelreich ist nahe herbeigekommen“ über das Himmelreich (beachte den Zeitpunkt)?

4. Betrachte nochmals die Botschaft Jesu.  Was ist das Wesen des Reiches im Allgemeinen und das Wesen des Himmelreichs?  Definiere in diesem Zusammen­hang „dein Reich“.  Wie stehen dein Reich und das Reich Gottes gegenüber?

5. Was sagt die Stelle von Mt 4,23 und 24 über das Reich Gottes?  Wie hängen die Wirksamkeit Jesu und das Kommen des Reiches Gottes zusammen (Mt 12,27.28)?  Wodurch soll sich die Macht des Reiches Gottes auf unser Leben auswirken?

6. Warum ist es selbst für Menschen, die in allen Bereichen der Welt erfolgreich sind, notwendig, ins Reich Gottes zu kommen (Joh 3,5)?  Betrachte den Vers Mt 11,11b.  Was bedeutet es, ein Bürger des Himmelreiches zu sein?  Betrachte den Vers Mt 11,12.  Wer ist berechtigt, in dieses Reich zu kommen?  Für welche Menschen stehen die „Gewalttätigen“, und kennst du einige Beispiele (Mk 2,13-17; Lk 7,36-50; 19,1-10)?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 10 = 20