Fragebogen: Nehemia 4,1 – 6,19 (Teil 2: Kapitel 5 und 6)

Download

Wenn ich die Hand abtäte

Ich aber sandte Boten zu ihnen und ließ ihnen sagen: Ich hab ein großes Werk auszurichten, ich kann nicht hinabkommen; es könnte das Werk liegenbleiben, wenn ich die Hand abtäte und zu euch hinabkäme.

(6,3)

I. Mit der einen Hand die Arbeit und mit der andern die Waffe (4,1-5,19)

  1. Wie bedrohten die Widersacher das Volk, und wie wirkte sich das im Volk aus (4,1-6)? Wie überwand Nehemia das Problem (4,3.7.8)?

  2. Wie half Gott den Israeliten (4,9)? Mit welcher Haltung arbeitete das Volk von da an (4,10-17)? Denke über den Glauben und die Führungsqualitäten Nehemias nach, der die Krise überwand.

  3. Welches Problem entstand unter dem Volk und wie bewältigte es Nehemia (5,1-13)? Mit welcher Haltung diente Nehemia dem Volk, nachdem er als ein Statthalter eingesetzt worden war (5,14-19)?

II. Wenn ich die Hand abtäte (Kap. 6)

  4. Welche Verschwörung schmiedeten die Feinde, um Nehemia zu töten, und wie verleumdeten sie ihn (6,1-8)? Wie versuchten sie ihn durch Schemaja, ihn in eine Falle zu locken (6,10) und mit welcher Absicht (6,9.13.14)? Wie bewältigte Nehemia derart schwierige Situationen (6,3.4.9.11.12)?

  5. Wann wurde der Mauerbau vollendet (6,15)? Warum fürchteten sich die Feinde und alle Völker und wurden mutlos (6,16-19)? Denke über Nehemia nach, der trotz verschiedener Hindernisse dem Werk Gottes ununterbrochen diente, und über Gott, der Nehemia half. Wie kann man ein von Gott beauftragtes Werk vollenden?

 

Share

Fragebogen: Matthäus 28,1 – 20 (Sonderlektion – Ostern 2017)

Download

ER ist auferstanden

„Er ist nicht hier; er ist auferstanden, wie gesagt hat. Kommt her und seht die Stätte, wo er gelegen hat.“

(Mt 28,6)

  1. Beachte, wer wann zu Jesu Grab kam (1; 27,61). Was passierte dort (2-4)?
  2. Welche großartige Botschaft verkündigte der Engel den Frauen (5-6)? Welchen Auftrag gab er ihnen dabei (7)? Wie reagierten sie (8)?
  3. Betrachte ihre Begegnung mit dem auferstandenen Jesus (9-10). Welchen Auftrag gab er ihnen? Was unternahmen die Hohenpriester und Ältesten, um die Auferstehung Jesu zu vertuschen (11-15)?
  4. Wie gehorchten die Jünger Jesus und wie reagierten sie, als sie Jesus sahen (16-17)? Was bedeutet Jesu Verkündigung in Vers 18? Welchen Befehl gab Jesus ihnen (19.20a)? Denke über jeden Teil von Jesu Anweisung nach und auch darüber, warum und wie er die Menschen in allen Völkern retten will. Welche Zusage gibt Jesus dabei (20b)?
Share

Fragebogen: Nehemia 4,1 – 6,19 (Teil 1: Kapitel 4)

Download

Wenn ich die Hand abtäte

Ich aber sandte Boten zu ihnen und ließ ihnen sagen: Ich hab ein großes Werk auszurichten, ich kann nicht hinabkommen; es könnte das Werk liegenbleiben, wenn ich die Hand abtäte und zu euch hinabkäme.

(6,3)

I. Mit der einen Hand die Arbeit und mit der andern die Waffe (4,1-5,19)

  1. Wie bedrohten die Widersacher das Volk, und wie wirkte sich das im Volk aus (4,1-6)? Wie überwand Nehemia das Problem (4,3.7.8)?

  2. Wie half Gott den Israeliten (4,9)? Mit welcher Haltung arbeitete das Volk von da an (4,10-17)? Denke über den Glauben und die Führungsqualitäten Nehemias nach, der die Krise überwand.

  3. Welches Problem entstand unter dem Volk und wie bewältigte es Nehemia (5,1-13)? Mit welcher Haltung diente Nehemia dem Volk, nachdem er als ein Statthalter eingesetzt worden war (5,14-19)?

II. Wenn ich die Hand abtäte (Kap. 6)

  4. Welche Verschwörung schmiedeten die Feinde, um Nehemia zu töten, und wie verleumdeten sie ihn (6,1-8)? Wie versuchten sie ihn durch Schemaja, ihn in eine Falle zu locken (6,10) und mit welcher Absicht (6,9.13.14)? Wie bewältigte Nehemia derart schwierige Situationen (6,3.4.9.11.12)?

  5. Wann wurde der Mauerbau vollendet (6,15)? Warum fürchteten sich die Feinde und alle Völker und wurden mutlos (6,16-19)? Denke über Nehemia nach, der trotz verschiedener Hindernisse dem Werk Gottes ununterbrochen diente, und über Gott, der Nehemia half. Wie kann man ein von Gott beauftragtes Werk vollenden?

Share

Fragebogen: Nehemia 3,1 – 38

Download

Der Wiederaufbau der Mauer durch das Volk

Aber wir bauten die Mauer und schlossen sie bis zur halben Höhe. Und das Volk gewann neuen Mut zu arbeiten.

(3,38)

 

  1. Wer begann mit dem Bau der Stadtmauer (1)? Warum war ihre Teilnahme am Bau besonders wichtig? Wer baute vom Schaftor bis zum alten Tor (2-5a)? Wer machte beim Bau nicht mit und warum wohl (5b)?
  2. Betrachte, wie der Bau der Mauer weiter beschrieben wird (6-32). Wie bewältigte das Volk dieses große Werk und wie arbeiteten sie dabei zusammen? Was können wir hier über die Zusammenarbeit für Gottes Werk lernen?
  3. Warum werden zu jeden einzelnen Bauabschnitt die Erbauer namentlich genannt? Welche Bedeutung hat es, dass auch die Leviten und die Priester am Mauerbau mitarbeiteten (17-30)? Was kannst du hier über die Bedeutung deiner Mitarbeit für Gottes Werk lernen?
  4. Wie verspotteten Sanballat und Tobija den Mauerbau (33-35)? Wie konnte das das Volk entmutigen? Wie betete Nehemia deswegen (36-37)? Wie weit kamen sie, als sie trotz der Verspottung weiter bauten, und wie wurden sie dadurch ermutigt? Was kannst du hier über den Umgang mit Entmutigungen lernen?
Share